Koralle Lichtspielhaus

Willkommen im Koralle Lichtspielhaus

im Bürgerhaus Hamburg-Volksdorf

Jährlich ausgezeichnet vom Bundesminister für Kultur und Medien sowie der Kulturbehörde Hamburg für ein hervorragendes Jahresfilmprogramm!



Kino-Champions 2011: Mychael Berg, Hans-Peter Jansen, Jan Marc Maier (v.l. - Foto: VdF e.V. Berlin, 24.11.2011: Der Verband der Filmverleiher e.V. verleiht den Kino-Champion 2011 an Jan Marc Maier und Hans-Peter Jansen.

Heute im Programm
Samstag

25

Oktober
Der kleine Nick macht Ferien

15:00: Der kleine Nick macht Ferien

F 14
R: Laurent Tirard D: Mathéo Boisselier, Valerie Lemercier
ab 0 J. / 97 Min.
Fenster schließen

Der kleine Nick macht Ferien

Der kleine Nick macht Ferien
F 14
R: Laurent Tirard D: Mathéo Boisselier, Valerie Lemercier
ab 0 J. / 97 Min.
Endlich Ferien! Der kleine Nick, seine Eltern und die Oma fahren ans Meer. Am Strand findet Nick sofort neue Freunde: Ben, der gar nicht Urlaub macht, sondern dort lebt und Früchtchen, der den ganzen Tag über isst - sogar Fisch! Rohen Fisch! Jojo hat einen seltsamen Akzent, denn er ist Engländer. Paulchen beschwert sich ständig, und Como nervt, weil er immer Recht haben will. Außerdem lernt Nick Isabelle kennen, ein kleines Mädchen, das ihm bewundernd überall hin folgt. Die Erwachsenen finden es süß, aber Nick bekommt es mit der Angst zu tun. Zum Glück stehen ihm seine Freunde zur Seite und mischen die Szene gehörig auf.
Dieses schöne Scheißleben

15:15: Dieses schöne Scheißleben

Dok D 14
R: Doris Dörrie D: Estrallas de Jalisco, Magdalena 'Malena' Berrones
88 Min.
Fenster schließen

Dieses schöne Scheißleben

Dieses schöne Scheißleben
Dok D 14
R: Doris Dörrie D: Estrallas de Jalisco, Magdalena 'Malena' Berrones
88 Min.
Das Mariachi ist für die Mexikanerinnen und Mexikaner mehr als nur Musik. Es ist Teil der mexikanischen Kultur, ein Lebensgefühl. Doch das von Männern dominierte Geschäft ist hart und die männliche Macho-Perspektive allgegenwärtig, was viele Musikerinnen abschreckt. Trotzdem gibt es auch weibliche Mariachi-Vertreter: Eine von ihnen ist Maria del Carmen. Vor dem Hintergrund des "Día de los Muertos", dem wichtigsten mexikanischen Feiertag, der als farbenfrohes Totenfest die gesamte Bevölkerung Mexikos in seinen Bann zieht, begleitet Doris Dörrie die Mariachi-Band "Estrellas de Jalisco" bei ihren Auftritten. In ihrer Dokumentation gibt die deutsche Regisseurin Einblicke in die Lebenswelten der Protagonistinnen, die in dem von Kriminalität und Drogenkrieg gebeutelten Land versuchen, ihr Glück zu finden.
WIR SIND DIE NEUEN

17:15: WIR SIND DIE NEUEN

D 14
R: Ralf Westhoff D: Gisela Schneeberger, Heiner Lauterbach
ab 0 J. / 91 Min.
Fenster schließen

WIR SIND DIE NEUEN

WIR SIND DIE NEUEN
D 14
R: Ralf Westhoff D: Gisela Schneeberger, Heiner Lauterbach
ab 0 J. / 91 Min.
Wer sagt eigentlich, dass man mit 60 alt ist? Anne, Eddi und Johannes bestimmt nicht. Sie sind um die sechzig, können sich wenig leisten und gründen deshalb ihre alte Studenten-WG einfach neu. Alles soll so sein wie früher: Bis spät nachts um den Küchentisch herumsitzen und Wein trinken, über Gott und die Welt philosophieren und dabei die ehemaligen Hits hören. Doch die neue Wohngemeinschaft hat die Rechnung nicht mit der Hausgemeinschaft gemacht. Denn über den drei Studenten von damals wohnen drei Studenten von heute. Und die verstehen überhaupt keinen Spaß. Sie büffeln für ihr Examen und können alles gebrauchen - bloß keine lustigen und lauten 60jährige, die sich nicht an die Regeln halten. Es dauert nicht lange, bis sich die beiden Generationen höllisch in die Haare kriegen. Aber was genau läuft hier falsch? Haben die Alten die Zeichen der Zeit nicht kapiert? Oder sehen die Jungen einfach nur alt aus?

HIN UND WEG

17:45: HIN UND WEG

D 14
R: Christian Zübert D: Florian David Fitz, Julia Koschitz
ab 12 J. / 95 Min.
Fenster schließen

HIN UND WEG

HIN UND WEG
D 14
R: Christian Zübert D: Florian David Fitz, Julia Koschitz
ab 12 J. / 95 Min.
Ausgerechnet Belgien! Was soll es dort schon geben – außer Pommes und Pralinen? Doch Hannes und seine Frau Kiki bestimmen in diesem Jahr, wohin die jährliche Radtour mit ihren engsten Freunden gehen soll. Also startet die Gruppe voller Abenteuerlust, denn alles was zählt, ist schließlich die Zeit miteinander. Erst unterwegs erfahren die Freunde, dass Hannes an einer unheilbaren Nervenkrankheit leidet. Diese Reise soll seine letzte sein – er will in Belgien sterben. Die Gruppe reagiert zunächst geschockt und ratlos, doch dann beginnt eine wilde, einzigartige Tour; denn durch Hannes erkennen die Freunde, wie kostbar das Leben wirklich ist.
Dieses schöne Scheißleben

20:00: Dieses schöne Scheißleben

Dok D 14
R: Doris Dörrie D: Estrallas de Jalisco, Magdalena 'Malena' Berrones
88 Min.
Fenster schließen

Dieses schöne Scheißleben

Dieses schöne Scheißleben
Dok D 14
R: Doris Dörrie D: Estrallas de Jalisco, Magdalena 'Malena' Berrones
88 Min.
Das Mariachi ist für die Mexikanerinnen und Mexikaner mehr als nur Musik. Es ist Teil der mexikanischen Kultur, ein Lebensgefühl. Doch das von Männern dominierte Geschäft ist hart und die männliche Macho-Perspektive allgegenwärtig, was viele Musikerinnen abschreckt. Trotzdem gibt es auch weibliche Mariachi-Vertreter: Eine von ihnen ist Maria del Carmen. Vor dem Hintergrund des "Día de los Muertos", dem wichtigsten mexikanischen Feiertag, der als farbenfrohes Totenfest die gesamte Bevölkerung Mexikos in seinen Bann zieht, begleitet Doris Dörrie die Mariachi-Band "Estrellas de Jalisco" bei ihren Auftritten. In ihrer Dokumentation gibt die deutsche Regisseurin Einblicke in die Lebenswelten der Protagonistinnen, die in dem von Kriminalität und Drogenkrieg gebeutelten Land versuchen, ihr Glück zu finden.
HIN UND WEG

20:30: HIN UND WEG

D 14
R: Christian Zübert D: Florian David Fitz, Julia Koschitz
ab 12 J. / 95 Min.
Fenster schließen

HIN UND WEG

HIN UND WEG
D 14
R: Christian Zübert D: Florian David Fitz, Julia Koschitz
ab 12 J. / 95 Min.
Ausgerechnet Belgien! Was soll es dort schon geben – außer Pommes und Pralinen? Doch Hannes und seine Frau Kiki bestimmen in diesem Jahr, wohin die jährliche Radtour mit ihren engsten Freunden gehen soll. Also startet die Gruppe voller Abenteuerlust, denn alles was zählt, ist schließlich die Zeit miteinander. Erst unterwegs erfahren die Freunde, dass Hannes an einer unheilbaren Nervenkrankheit leidet. Diese Reise soll seine letzte sein – er will in Belgien sterben. Die Gruppe reagiert zunächst geschockt und ratlos, doch dann beginnt eine wilde, einzigartige Tour; denn durch Hannes erkennen die Freunde, wie kostbar das Leben wirklich ist.